Willkommen bei der Allgemeinen Braugenossenschaft!

Hallo! Herzlich willkommen auf der Website der allgemeinen Braugenossenschaft Zürich.

Hier findest Du Infos zu unserem Gebräu und dem Ganzen Drumherum. Wir sind noch ziemlich am Anfang, brauen Bier bisher vor Allem für uns selbst und haben vor, das weiterhin zu tun. Wir sind offen für weitere interessierte Leute, die selber brauen wollen. Wir sind auch froh um weitere GenossInnen, die unser Bier trinken wollen, und um uns zu unterstützen einen Anteilschein zeichnen. Dafür gibt es dann das Bier etwas günstiger. Schau Dich um, und melde Dich einfach (Kontakt), wenn Du Fragen hast, mitmachen willst, einen Anteilschein haben möchtest oder einfach mal unser Bier probieren möchtest.

Ah, ja: wir sind alle per Du, deshalb ist dieser text an Dich auch per Du. Wir können natürlich auch per Sie antworten, wenn uns jemand per Sie anschreibt 😉

Treberbrot

Aus dem Treber Brot backen ist naheliegend. Treber fällt an bei jedem Sud, die ausgewaschenen Spelzen des Gerstenmalzes sind ein toller Zusatz zum Mehl beim Brot backen. Das Grundrezept ist denkbar einfach:

Zutaten:

  • 1 kg Treber
  • 2 kg Mehl (Ruchmehl fand ich gut, kann aber auch anderes sein. nicht mehr als die Hälfte Roggenmehl)
  • 40g Hefe
  • 3 dl Wasser und ein EL Zucker oder 3dl Bier

Teig machen:

Hefe mit Wasser und Zucker oder dem Bier anrühren. Bei Zimmertemperatur etwas treiben lassen.  Mehl und Treber auf sauberem Tisch zu einem Haufen machen. In der Mitte ein Loch. Bier / Hefestarter ins Loch geben, alles gut mischen und beginnen zu kneten. Gut durchkneten. Danach Teig in Schüssel legen, mit benetztem Tuch abdecken und treiben lassen. Mindestens eine Stunde.

Danach den Teig in Portionen teilen und Brote formen. Im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 30min backen. Mit Draht anstechen um zu schauen, ob es durchgebacken ist (wenn nix mehr am Draht kleben bleibt) oder Klopfprobe für erfahrenere BäckerInnen.

En Guete!

Natürlich sind diverse erweiterungen des Rezeptes denkbar. Wir hatten schon Speck, Oliven und Nüsse. Wie Du es am liebsten hast… 😉

Da braut sich was zusammen II

Langsam entwickelt sich das Sortiment unserer Biere:

Unsere jubilierende Regina gibt es jetzt mit Etikette.

Ausserdem haben wir ein Indian Pale Ale, ein Pilsener, und ei Winterbier gebraut.

Wer degustieren will und / oder brauen, ist herzlich eingeladen am nächsten Brautag im Regina-Kägihof teilzunehmen! Die Brautage werden immer im Braukalender veröffentlicht. Vorläufig noch relativ kurzfristig, jeweils am Sonntag. Wenn im Braukalender ein Eintrag ist, dann sind wir sicher vor Ort.

Wir freuen uns auf Euch!

Bald ist es soweit…

Die Gründung unsrerer Genossenschaft schreitet voran. Bald können Anteilscheine ausgegeben werden. Wer sich schon mal einen sichern möchte, kann sich melden via Kontaktformular. Ihr bekommt dann, sobald wir Zahlungen entgegennehmen können, eine Mail mit den nötigen Angaben zum Einzahlen und was wir von Euch wissen müssen(nicht viel…), um die Anteilscheine richtig auszustellen. Diese krigt Ihr dann nach erfolgter Einzahlung per Post (oder auf Wunsch per PDF, zum selberdrucken 🙂 )

Hier noch eine kleine Impression von neulich:

IMG_20151105_214248
kürzlich nach der Vorstandssitzung. Sowas wie Schulung.

Eindrücke vom letzten Brautag

Hier mal ein paar Bilder vom letzten Brautag.

Braumeister
„Braumeister“ mit Brauern

Nachdem die Brauanlage mit Wasser gefüllt und aufgeheizt wurde, haben wir das Malz zugesetzt, also die Maische hergestellt. Darauf wurde diese weiter erhitzt, das Malz entnommen für das Hopfenkochen, welches nach der Zugabe von Hopfen nochmals eine Weile dauert. Am Schluss wird dann das Gebräu in ein Gärfass abgefüllt, mit Hefe versetzt und stehen gelassen, um zu gären.

Aufbereitung des Gärfasses

Parallell zum Kochen haben wir noch das vorvergorene vom letzten Mal mit der Würze (auch vom letzten mal, vom selben Gebräu, einfach ohne Hefe und unvergoren) versetzt und dann in Flaschen abgefüllt, und diese natürlich gut verschlossen, für die Endvergärung.

IMG_20151025_113152
Teamwork beim Abfüllen

So haben wir am Ende wieder ein paar Harasse voll unserem Bier, das beim nächsten mal dann trinkfertig sein wird.

Unser Bier, fast fertig.

Brauen im Regina – Kägihof

Am Sonntag, 25.10. wird wieder Bier gemacht! Wir brauen und füllen das vor einer Woche gebraute Bier ab.

Gebraut wird im Regina-Kägihof in Örlikon. Im Regina-Kägihof sind wir im Gemeinschafts- und Bastelraum am Werk. Wer vorbeischauen möchte, kann sich telefonisch anmelden bei Kaspar: 076 365 56 66

Wir brauen ab ca. 9:00 bis 16:00

Da braut sich was zusammen!

Die allgemeine Braugenossenschaft Zürich befindet sich in der Gründung. Wir brauen Bier, und dazu noch eine Genossenschaft. Sobald diese fertig gegründet ist, dürfen Interessierte auch beitreten und Anteilscheine erwerben, mitbrauen und feines selbstgebrautes Bier zu günstigen Konditionen beziehen.

Weitere Infos folgen!

Gebraut und Genossen!