Rückblick 2021

Reduktion hat sich gelohnt

Dies ist unser Rückblick für die GV 2021 von unserem Braujahr!
Nachdem das Jahr 2020 für ABZ.beer die Reduktion brachte und der Welt dieses “doofe” Virus, was uns letztes Jahr bei Brauen aber nicht einschränkte (wir machten so gegen 11 Sude) – waren wir auch für 2021 zuversichtlich.

Wer Lust auf eine unserer Kreationen hat: Auf der Seite Bier haben wir unser Sortiment zusammengestellt!

1.Bier

Zum Anfang brachte Theo ein neues Rezept ein, das wir alle für gut befanden: das 4 x C IPA von Uelus Homebrew. Wir nannten das Ding, weil es so explosiv roch: “C-Vier”

Das Rezept steht und der Braumeister – nein, das ist der Kessel 😉 – auch
Wir haben eingemaischt, nun arbeiten die Pumpen und die Heizung
Wir pumpen die Würze aus dem Braumeister durch den Plattenkühler (auf dem Harass) ins Gärfass
Die Hefe ist in der auf 20 Grad kalten Würze und darf nun in der Duschkabine eine Woche vor sich her werkeln
Schön hat die Hefe gearbeitet. Nun kann abgefüllt werden
Anstatt mit Zucker einen Sirup kochen und die schöne Würze wieder durcheinander bringen, haben wir jetzt einen Zuckerdosierer. Damit können wir pro Flasche genau gleich viel Zucker vorlegen!
Immerhin 4 ½ Harassen hat’s gegeben

2. Bier

Das 2 Bier wurde mit der ominösen Kveik Hefe geplant. Eine norwegische Hefe, die auch bei hohen Gärtemperaturen ideal arbeitet. Wir haben uns für den Lutra Stamm entschieden. Die Basis war ein YouTube Rezept eines mexikanischen Lagers (Der Maisanteil lag bei ca ⅓) – Wir nannten es “Wotsch Mais?”

Endlich haben wir eine Schrotmühle
Der Arbeitstitel vom “Wotsch Mais?”
Pumpe marsch!
der freundliche Otter aus Norwegen …
Ist doch was bei rumgekommen

3. Bier

siehe 2. Bier 😉 Weil es so gut war, haben wir es gleich nochmals gebraut. Diesmal aber nur mit Pale Ale Malz

4. Bier

Und zum Schluss (?) noch ein Stout

Die Mühle etwas gepimpt
Etwas Handarbeit wird doch noch benötigt
Welcome on the dark side !
Und wieder ist die Pumpe voller Freude bei der Arbeit

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.